Brennerei Wild Logo

Brennerei Wild

Die Schwarzwald Brennerei Wild erzeugt eine breite Palette Schwarzwälder Spirituosen Spezialitäten. Neben Edelbränden wie Schwarzwälder Kirschwasser und Tresterbränden bietet das Familienunternehmen eine Reihe von “Gold”-Bränden mit Fruchtauszug, feine Eierliköre und – nicht zu vergessen – die bekannten Wild Whisky, Wild Gin sowie die Blackforest-Reihe an.

weiterlesen »
Charakter
Gin Typ
Whisky Sorten
Apfel Sorte
Birnen Sorte
Steinobst Sorte
Beeren Sorte
Gewürze, Nuss + Co.
Region
Marke, Brennerei
Preis

Schwarzwald Brennerei Wild zieht alle Register

Die Ursprünge der Brennerei Wild gehen auf das Jahr 1855 zurück. Durch das Auf und Ab der Geschichte wurde der Familienbetrieb von einer Generation zur nächsten weitergeführt. Brennmeister Franz Wild (junior), der sich in den letzten Jahren immer einen Platz unter den Top Ten der badischen Brennereien sichern konnte, übergibt die Leitung Zug um Zug an seine drei Söhne.

Die Brennerei Wild bewirtschaftet gut 10 Hektar Obstanbau und mehrere Hektar Topinambur und Weinreben. “Die Grundlage für die Herstellung unserer Destillate bilden die ausgesuchten Früchte aus unserem eigenen Anbau”, erläutert Franz Wild Jr., der eigentlich selber heute der Senior ist.

Er hatte den Erfahrungsschatz der vorhergehenden Generationen übernommen und setzt sich seit jeher ein für schonenden Obstbau ein, pflegt und pflanzt Obstbäume, um die wunderbaren Streuobstwiesen der Gegend zu erhalten. Denn er ist davon überzeugt, dass man qualitativ nur ganz oben mitspielen kann, wenn man das Obst selbst anbaut. Seiner Besessenheit große Streuobstlagen bewirtschaften zu können, ist das außergewöhnliche Lagenportfolio der Brennerei Wild zu verdanken.

Brennerei Wild destilliert aus eigenem Anbau

Sohn Max Wild studierte Getränketechnologe und durfte das Destillieren in der Brennerei Wild noch von Opa Franz Senior lernen. Max ist ein Tüftler mit Innovationsgeist. Seine modernen Techniken lernte er auf der ganzen Welt und verbindet diese mit dem reichen Erfahrungsschatz der Generationen vor ihm. Zusammen mit seinen beiden Brüdern Manuel und Lukas führt er das Unternehmen heute in die Zukunft.


Im Lauf der letzten Jahre hat sich die Brennerei Wild in einen sehr modernen Betrieb mit repräsentaivem Kundenzentrum und einem umfassenden Portfolio gewandelt. Dieses unterlag diversen Umstrukturierungen, so dass man heute eine professionelle Produktrange vorweisen kann. Die verschiedenen Qualitäten und Spezialitäten wurden weiter entwickelt und sind heute in drei Produktreihen zusammengefasst, welche die Wild-Brüder in Anlehnung an das Schwarzwald-Wild 6-Ender, 12-Ender und 18-Ender getauft haben. So erhalten Kunden eine bessere Orientierung.

Von Topinambur über Eierlikör und Wild Gin bis Blackforest Whisky

Neben den Edelbränden von Kernobst, Steinobst und Beeren aus eigenem und regionalem Anbau destillier die Brennerei Wild auch seltenere Wildfrüchte sowie Trester- und Hefebrände.

Die Obstbrände dürfen nach dem Brennen noch in alten Tonfässern „atmen” und gelangen so zur Reife. Für ihre mindestens zwei Jahre auf Barrique gereiften Brände verwendet die Familienbrennerei Eichenfässer. Der Single Malt Whisky erhält sein Finish zuerst in neuer amerikanischer Weißeiche, anschließend in Sherryfässern. Es gibt auch eine “Peated” Variante, also ein rauchiges Destillat wie die schottischen Vorbilder.

Beliebt sind auch die Gold-Bränden und Eierliköre der Brennerei Wild. Bei den Gold-Bränden handelt es sich um Edelbrände, die mit Fruchtkomponenten verfeinert und versüßt wurden. Die Basis für die Schwarzwälder Eierliköre sowie die Fruchtliköre bilden eigene Obstbrände.

Viele der Baden Best Spirits kommen von Brennerei Wild

Die Brennerei Wild konnte sich in den letzten Jahren immer einen Platz unter den Top Ten der badischen Brennereien sichern. Zum Beispiel gelang dem Familienbetrieb 2014 mit 5 Ehrenpreisen, 37 Goldmedaillen, 32 Silbermedaillen und 14 Bronzemedaillen die Prämierung als Gesamtsieger der Baden Best Spirits.