Haselnuss Shop Kategorie Icon

Die Kunst der Brennmeister beim Herstellen von Haselnuss-Schnaps besteht darin, das leckere Aroma frisch gerösteter Haselnüsse zu bewahren und in der Spirituose einzufangen. Haselnuss-Schnaps ist eine vielfältige und sehr beliebte Spirituosen-Spezialität. Man unterscheidet zwischen Haselnusslikör und Haselnussgeist. »

Nussliköre und Haselnuss-Schnaps kennt mancher vielleicht noch von den Großeltern – aber die Spirituosen aus Haselnuss oder Walnuss, welche viele Brennereien erst seit wenigen Jahren anbieten, spielen in einer ganz anderen Liga. Es sind Edelbrände und Liköre der Spitzenklasse, die immer mehr Freunde finden.

Die Basis aller Spirituosen aus Haselnuss ist ein sogenanntes Mazerat. So nennt man den Ansatz von Früchten jeglicher Art mit neutralem Alkohol. Nach einiger Zeit nimmt der Alkohol die Aromen auf. Auf Trinkstärke verdünnt, bezeichnet man diese Art Haselnuss-Schnaps als Haselnussgeist. Wird der Ansatz aber anschließend noch destilliert, meist zweifach, so erhält man einen Haselnussbrand. Mehr über den Unterschied zwischen Brand und Geist finden Sie in unseren FAQ.

Jeder Brennmeister hat da so seine eigenen Tricks und Verfahren für die Herstellung seiner Haselnuss-Schnäpse entwickelt. Der Geist oder Brand kann dann in einem weiteren Verarbeitungsschritt die Grundlage für Haselnusslikör sein.

Haselnuss-Schnaps ist sehr vielfältig, vor allem die Qualität weist ein breites Spektrum auf. Bei der Auswahl von Haselnuss-Schnaps achten wir besonders auf die saubere Herstellung und den geschmacklichen Charakter. „Verwässerte“ Spirituosen aus Massenproduktion haben hier keine Chance.

Starten Sie Ihre Suche nach Haselnuss-Schnaps im Brennereishop. Sie können das Suchergebnis mit Filtern in der Shop-Sidebar weiter verfeinern. Besonders beliebte Haselnussschnäpse sind Die Nuss von Albfink, Haselnuss von Birkenhof in der Bügelflasche oder Haselnuss Das Original von Vallendar. Ein interessantes Preis-Leistungsverhältnis zeigen Liebl, Destilleum und die No 9 Spirituosenmanufaktur mit ihren Haselnusschnäpsen. Noch anspruchsvoller, und damit auch preislich gerechtfertigt, ist die Haselnuss von Marder und das Haselnüssli von Etter. Wer es süßer mag, geht auf Haselnusslikör wie zum Beispiel von Liebl, Vallendar, Studer oder Habbel.