Im World-Spirits Guide 2019 belegt die Feinbrennerei aus dem Münsterland mit ihren Sasse Korn Bränden die Plätze 1-5 und hat sich damit endgültig als Pionier und Trendsetter der Kornbrennerei international etabliert.

Korn und Klarer gehörten viele Generationen lang zur Grundausstattung eines jeden Haushalts. Doch allmählich wurde Kornbrand verpönt und die Konsumgewohnheiten wandelten sich. Es gab auch immer mehr schlechten Schnaps als guten, meist in Masse produziert.

Mit der sprichwörtlichen Sturheit der Westfalen verfolgte die Feinbrennerei Sasse, die ebenso wie viele andere unter dem Niedergang des traditionellen Kornbrands litt, eine Idee von der Wiederbelebung des „German Korn“. Der gelang schließlich mit “alten” Kornbränden, die min. vier Jahre in Eichenholzfässern reifen. Die Ex-Cognac-Fässer sucht Sasse persönlich in Frankreich aus. Im Anschluss an deisen Erfolg brachte Sasse die Reihe der Nju Kornbrände heraus.

Sasse Korn entsteht in Handarbeit in traditionellen Stills. Der hohe Anspruch findet längst auch international Beachtung. 2018 erhielt die Münsterländer Brennerei beim World Spirits-Awards (WSA) bereits zum vierten Mal in Folge die Auszeichnung zur „World-Class Distillery“.

Mehr über Sasse Korn erfahren Sie in unserem Brennerei-Portrait.