Eversbusch ist eine sehr alte Spirituosenmarke und gilt vielen als das Synonym für „Westfälischer Doppelwacholder“. Markant sind die braunen Tonkrüge, in welche die kleine Traditions-Brennerei ihre Spirituosen abfüllt.

Weiterlesen ...

  Die Familienbrennerei August Eversbusch geht auf die Gründung im Jahr 1780 zurück, seit 1817 wird am heutigen Firmensitz in Hagen der weithin bekannte Wacholderschnaps nach alten Rezepturen destilliert.

Seit 1991 füllt die Brennerei nur noch in Tonkrüge ab, die seither Teil der Marke geworden sind. Es wird mehrfach destilliert in kupfernen Anlagen der Brennerei aus dem Jahr 1907. Im Mittelpunkt der Produktion steht der traditionelle Doppelwacholder. Im Jubiläumsjahr 2017 kam der Wacholder-Brand „1817“ hinzu, mit 56 % Alkoholgehalt eine besonders kräftige Spirituose mit purem Wachholderaroma.

Die Geschäfte führen die Ur-Ur-Urenkel Peter und Christoph Eversbusch in sechster Generation. Sie bewahren die überlieferte und bis heute unveränderte Rezeptur. Die Spirituosen wurden im Lauf der Jahrzehnte vielfach international prämiert und sammelt gerade seit kurzem wieder Medaillen für seine überragende Qualität, Reinheit. und Geschmack.

Mehr über die Brennerei August Eversbusch erfahren Sie in unserem Brennerei-Portrait.