Was ist Calvados?

Calvados ist ein französischer Apfelbranntwein aus der Region Calvados, einem Teil der Normandie. Es handelt sich dabei um eine Art Weinbrand, denn er wird hergstellt aus einem weinähnlichen Produkt, dem Apfelwein, Cidre (frz.) oder Cider (engl.).

Calvados ist ein französischer Apfelbranntwein

Diese sind leichte alkoholische Getränke mit ca. 5 % Alkoholgehalt. Daraus wird in einem zweifachen Destillierprozess ein Feinbrand mit etwa 70 % Alkoholgehalt gewonnen, der anschließend in Holzfässern reifen muss. Aus dieser Fasslagerung bezieht der Calvados seine Bernsteinfarbe – unmittelbar nach der Destillation ist er nämlich glasklar wie jeder andere Obstbrand auch. Die Fasslagerung dauert zwischen zwei und mehreren Jahren.

Geschütze Herkunftsbezeichnung

Calvados ist keine Qualitäts-, sondern eine geschützte Herkunftsbezeichnung. Ein Apfelbranntwein, der nicht aus dieser Region in Frankreich stammt, darf diesen Namen nicht führen. In Frankreich werden solche Apfelbranntweine meist Pommeau (=Eau de Vie de Pomme) genannt. In der Bretagne wird ebenfalls sehr viel Apfelbranntwein hergestellt, weil die natürlichen Bedingungen ähnlich geeignet für den großflächigen Anbau von Äpfeln sind. Hier nennt man diese Spirituosen jedoch Lambig.

Lambig, Pommeau & Co.

Für deutsche fassgereifte Apfelbrände gibt es keine einheitliche Bezeichnung. Häufig findet man “Alter Apfel” oder “Apfelbrand Selektion” und ähnliches. Dabei kommt es auch nicht besonders darauf an, ob diese Destillate wie das französische Vorbild auf destilliertem Apfelwein und Fasslagerung basieren oder direkt auf vergorenen Früchten wie ein herkömmlicher Obstbrand.

Im Online Shop brandgeister.de finden Sie ausgesuchten Apfelbranntwein und Calvados. Verwenden Sie die Produktfilter, um Ihre Lieblings-Spirituose zu finden.

Published On: 21. Oktober 2023Kategorien: InfoKommentare deaktiviert für Was ist Calvados?