Vallendar Riesling Tresterbrand Barrique

Der mehrfach prämierte Riesling Tresterbrand aus dem Barrique von Hubertus Vallendar verbindet volles Riesling Bouquet mit weichen Karamell- und Nuss-Tönen.

24,50

inkl. MwSt
zzgl. Versand

Inhalt: 

0,5 l

Alkoholgehalt: 

43 % vol

Vorrätig

Grundpreis: 49,00 / l

Was vom Keltern über bleibt …

… kommt in die Brennblase: Vallendar Tresterbrand Barrique aus Mosel-Riesling

Mosel-Riesling gilt als einer der besten Weißweine Deutschlands, wenn nicht weltweit. Den Rohstoff für den Vallendar Tresterbrand gewinnt Brennmeister Hubertus Vallendar aus den nur leicht ausgepressten Traubenschalen vom Riesling aus den Steillagen der Mosel. Im Eichenfass (Barrique) erhält der Tresterbrand sein Finish.

Die Riesling-Traube dominiert im Mosel-Weinbau. Erfolgreich angebaut wird sie seit Generationen und erbringt herausragende Weine. Aus den Rückständen der Weinerzeugung, dem Trester, wird traditionell Tresterbrand hergestellt. Die populärere Bezeichnung für Tresterbrand ist Grappa, in Frankreich nennt man solche Destillate Marc.

Bei Vallendar Tresterbrand Riesling Barrique spürt die Nase eleganten Riesling und etwas Süße wie nach Bienenhonig. Geschmacklich erinnert der “Grappa” aus der Top-Brennerei an der Mosel an frischen Wein, duftend nach grünem Gras, und mild abgerundet mit Tönen von Vanille und Karamell. Auch ein wenig nussig-pfeffrig. Die ideale Trinktemperatur ist 16-18 °C.

Vallendar Tresterbrand aus dem Barrique wurde mehrfach ausgezeichnet: World Spirits Awards 2004 Gold mit 93 von 100 Punkten, World Spirits Awards 2006 Gold mit 92 von 100 Punkten und World Spirits Awards 2007 mit 90 Punkte von 100 Punkten.

Produkt Auswahl von Brennerei Hubertus Vallendar im Shop »

Gewicht 1 kg
Charakter

,

Beerensorte

Region

Barrique (Holzfass gereift)

fassgereift

Marke

Verkehrsbezeichnung

Tresterbrand

Hersteller

Brennerei Hubertus Vallendar GmbH + Co. KG, Hauptstr. 11, 56829 Kail

Herkunftsort

Deutschland

Alkoholgehalt

43 % vol

Nettofüllmenge

0,5 l

Das könnte Ihnen auch gefallen