Hutmachers

Hutmachers Schwarzer Walfisch Gin kommt aus der Schwechower Obstbrennerei, die im Mecklenburgischen Elbtal zwischen Hamburg und Schwerin liegt. Dort brennt Brennmeister Arnold Holstein den Gin – und dazu einige interessante Obstbrände – in traditioneller Handarbeit in einer Kupferbrennblase. Um eine hohe Qualität zu erzielen und dauerhaft zu gewährleisten wird der Destillierungsprozess möglichst langsam durchgeführt. Die Basis dieses London Dry Gin mit 45% Vol. bilden reines Quellwasser und Wacholder in Bio-Qualität. Die ganz besondere typische Note kommt jedoch von dem Zuckertang, der aus der Nordsee vor Sylt und aus der Kieler Bucht handverlesen geerntet wird. Die Leidenschaft für das Brennen hat Gründer Bjarne Hutmacher.von seinem Vater, der ausgebildeter Brener und Mälzer ist.

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt

Schwarzer Walfisch Gin Bild
39,90 

79,80  / l

inkl. MwSt.

zzgl. Versand

Inhalt: 0,5 L
Alkoholgehalt: 45 % Vol.

Lieferzeit: 1-3 Tage

Zusammenspiel der Botanicals

Das Aroma von Hutmachers Schwarze Walfisch Gin wird von einem fein austarierten Zusammenspiel verschiedener Botanicals definiert, darunter heimische Sanddornbeeren, Blüten, fruchtige Beeren, Orangen und Zitronen. Regionale und biologische Herkunft sind Pflicht. Ebenso Handarbeit: Die 0,5-Liter-Flaschen – pro Batch werden etwa 800 produziert – sind von Hand beschriftet und nummeriert, ebenso die Miniaturen auf den Karten am Flaschenhals.

Gelebter Naturschutz

Jede Flasche Schwarzer Walfisch Gin fördert die Seehundstation Friedrichkoog und den NABU Schleswig-Holstein mit zwei Euro. Versendet werden die Flaschen in Pappkartons ohne Plastik oder Luftpolsterfolien, der Transportschutz besteht aus nachhaltigen Rohstoffen. Bei den Sechserkartons besteht dieser zu 30% aus Gras von ungenutzten Ausgleichsflächen in der Region.