Als Zigarrenbrand bezeichnet man Spirituosen, die als geschmacklich besonders geeigneter Begleiter zum Rauchen einer Zigarre oder Pfeife empfunden werden. Es handelt es sich dabei stets um fassgelagerte bzw. fassgereifte Destillate, in der Regel aus Obst oder Wildfrüchten. Doch kommen auch Whisky, Weinbrand, Calvados oder Rum in Betracht.

Aus dem Holzfass nehmen die Spirituosen Aromastoffe auf und verlieren zugleich an Schärfe. Milder, fruchtiger Geschmack und Vanille-Noten sind bei Rauchern und Freunden von Zigarrenbrand besonders beliebt. Daher würde man nicht automatisch jede im Holzfass bzw. Barrique gereifte Spirituose als Zigarrenbrand bezeichnen. Mancher Zigarrenbrand wird in Fass-Stärke abgefüllt.