Die Grumsiner Brennerei produziert sanft destillierte Spirituosen im Stil und Charakter der Region Brandenburg. Aus überwiegend regional und biologisch angebauten Zutaten werden Kornbrand, Gin, Liköre und Whisky handwerklich hergestellt.

Das Örtchen, das den Grumsiner Schnäpsen den Namen gab, liegt am Rande eines Naturschutzgebietes nördlich von Berlin. Aus dieser einsamen Natur-Idylle heraus betrachtet, erscheint die umtriebige Bundeshauptstadt wie aus einem anderen Universum. Dabei hat sich die Grumsiner Brennerei besonders auf geschäftige Großstädter als Kunden eingestellt.

Inhaber und Brennmeister der Grumsiner Brennerei ist Thomas Blätterlein. Er verarbeitet, was die Region bietet. Das ist unter anderem Obst von den verlassenen Streuobstwiesen mit den vielen fast vergessenen Sorten. Einige Grumsiner Spirituosen werden sorgfältig im Fass gereift, aber alle sind sie aus natürlichen Rohstoffen. Typisch sind Weizenkornbrand, Gin oder Likör aus der Aronia-Beere, einer im Osten weit verbreiteten und beliebten Beerensorte.

Mehr über die Brennerei erfahren Sie in unserem Brennerei-Portrait.