Welche Whisky-Sorten gibt es?

Um zu verstehen, warum es so viele verschiedene Whisky-Sorten gibt, macht man sich am besten zuerst einmal klar, was allen Whisky-Sorten gemeinsam ist: Whisky ist grundsätzlich ein Kornbrand, der einige Jahre in Holzfässern reift. Regionale Whisky-Brenner greifen natürlich auf diejenigen Getreidearten zurück, welche sie in ihrer Nähe vorfinden und die zum Destillieren am besten geeignet sind. Whisky-Brenner sind experimetierfreudig, entsprechend vielfältig sind die Whisky-Sorten. Traditionell bestimmt die lokal anzutreffende Getreideart die jeweiligen Whisky-Sorten, ob in Deutschland, Schottland, Irland, Nordamerika oder sonstwo auf der Welt. Weiterlesen…

Was ist der Unterschied zwischen Schnaps und Likör?

Als Likör muss Schnaps in Deutschland ab einem Zuckergehalt von 100 Gramm pro Liter und einem Alkoholgehalt von mindestens 15 % Vol. bezeichnet werden. Das sind die einzigen Bedingungen. Ob Farbstoffe zugesetzt werden oder Aromen oder Auszüge von Kräutern, Früchten usw., ist also nicht erheblich dafür, ob ein Schnaps Likör genannt wird. Die Verwendung von Farbstoffen muss allerdings kenntlich gemacht werden. Weiterlesen…

Was ist der Unterschied zwischen Spirituose und Brand?

Auf manchen Flaschenetiketten steht Spirituose anstelle von xy-Brand oder Likör oder xy-Geist. Warum? Nun, man könnte antworten: Weil der Hersteller ehrlich ist. Gesetzlich vorgeschrieben ist, dass eine Spirituose wenigstens 5 Kilogramm Früchte pro 20 Liter reinem Alkohol enthalten muss. Man erkennt sofort: Das ist nicht allzu viel. Was also sind die anderen Bestandteile? Weiterlesen…

Was ist Calvados?

Calvados ist eigentlich eine Art Weinbrand, denn ihm liegt ein weinähnliches Produkt wie Apfelwein, Cidre oder Cider zugrunde. Aus diesen leichten alkoholischen Getränken (ca. 5 % Alkoholgehalt) wird in einem zweifachen Destillierprozess ein Feinbrand mit etwa 70 % Alkoholgehalt gewonnen, der anschließend in Holzfässern nachreift – daher die Bernsteinfarbe von Calvados. Weiterlesen…

Was bedeutet Streuobst?

Als Streuobst bezeichnet man die Früchte von verschiedenen, meist auf einer Wiese „verstreut“ stehenden Obstbäumen. Als Unterscheidung vom Plantagenanbau ist die Streuobstwiese die traditionelle Anbauweise für Obst. Bäume ganz unterschiedlicher Obstarten stehen relativ weit verteilt auf Wiesen, die zugleich landwirtschaftlich genutzt werden. Überwiegend handelt es sich bei Streuobst um Kernobst (Apfel, Birne), doch je nach Region und Klima ist auch Steinobst (z.B. Kirsche, Pflaume, Mirabell) anzutreffen. Weiterlesen…

Was ist der Unterschied zwischen Obstbrand, Obstwasser, Obstgeist, Eau de Vie?

Die kurze Antwort: Der Unterschied zwischen Obstbrand, Obstwasser, Obstgeist und Eau de Vie ist gering, denn destilliert (gebrannt) wird in jedem Fall. Aber nehmen Sie sich doch etwas Zeit für eine differenzierte Antwort: Wird das Destillat aus einer Fruchtmaische gewonnen, kann man es als Obstbrand oder Obstwasser bezeichnen. Im Elsass, wie überhaupt in Frankreich, und auch international gebräuchlich ist dafür die Bezeichnung Eau de Vie. Weiterlesen…

Was bedeutet Fass-Stärke oder Cask Strength?

Werden Obstbrände oder andere Destillate wie Whisky unverdünnt mit nahezu dem Alkoholgehalt in Flaschen gefüllt, den sie natürlicher Weise nach ihrer Reifung im Fass aufweisen, spricht man von einer Abfüllung in Fass-Stärke oder engl. Cask Strength. Dass ein Obstbrand in Fass-Stärke in den Handel kommt, ist eher selten und auch nur bei im Holzfass (Barrique) gereiften Bränden der Fall, z.B. bei besonders gehaltvollen Bränden mit komplexen Aromen.

Weiterlesen…

Was ist Grappa?

Grappa ist das italienische Wort für ein Destillat aus den Rückständen der Wein-Kelterei. Spirituosen, die ein Nebenprodukt der Wein- oder Saftherstellung sind, gibt es unter verschiedenen Bezeichnungen. Grappa ist die populärste, in Frankreich aber spricht man von Marc, z.B. Marc de Champagne. Beides klingt sehr viel schöner und appetitanregender als das deutsche Wort Trester– oder das österreichische Treber-Brand – meint aber genau das gleiche. Weiterlesen…