Tagwerker Bild

Kettenfett Lakritzlikör, Köln

3 Freunde und der Lakritz

Wer seinen sorgfältig hergestellten Lakritzlikör „Kettenfett“ tauft, dürfte Humor haben. Vom süßsalzigen skandinavischen Lakritz inspiriert, haben drei Freunde in ihren Küchen in Köln im Laufe von vier Jahren eine Rezeptur für einen natürlichen Lakritzlikör entwickelt. Als sie sich ihrer Sache sicher waren, suchten und fanden sie einen Hersteller, der mit den heute üblichen modernen Verfahren nach dieser Rezeptur konstante Qualität erzeugen kann. In Kneipen und Clubs zwischen Rhein und Sieg wurde Kettenfett innerhalb eines Jahres zum Kult …

Die Idee zu Kettenfett entstand 2010 auf einer Party: Benjamin Jürgens, Matthes Schauerte und Jens Peter Vente leerten zusammen mit einem Finnen einen aus der Heimat mitgebrachten skandinavischen Lakritzlikör. Der Funke sprang direkt über und der Wunsch, einen eigenen Lakritzlikör zu kreieren war geboren. Mit simpelsten Mitteln
legten die drei in ihren heimischen Küchen los. Viele nicht so leckere Mischungen und zahllose Nachtschichten später stand dann das finale Rezept. Seitdem wird fachmännisch bei einem kleinen Lohnabfüller produziert und abgefüllt. Und seit Frühjahr 2016 heißt ihre kleine Firma Tagwerker GmbH.

Bei ihrer Rezeptur verzichten die drei Erfinder bewusst auf künstliche Aromastoffe und verwenden nur natürlichen Lakritz. Kettenfett ist aus dem alkoholischen Extrakt der Süßholzwurzel und Salmiak, und damit ganz nebenbei 100% vegan 😉

Zum Schnaps der Tagwerker / Kettenfett »