Gerald Koenen und Raphael Vollmar mit Peter Josef Schütz

Rheinland Distillers, Bonn

Die Siegfried Legende neu erzählt

Rheinland Distillers sind eines der erstaunlichsten Start-up Unternehmen aus der Welt der Craft Spirits. Selten war eine Schnapsidee so erfolgreich. Gerald Koenen und Raphael Vollmar hatten sich zum Ziel gesetzt, eine charakteristische regionale Spirituosenmarke zu etablieren – natürlich auf Basis eines ebensolchen sauber erzeugten Produktes. Seit 2014 räumt ihr Siegfried Rheinland Dry Gin international eine Trophäe nach der anderen ab.

Doch alles der Reihe nach: Die Produkt-Wahl der beiden Gründer fiel auf Gin, die Wahl des Namens auf Siegfried und die Brennerei ihrer Wahl fanden sie in der Eifel. Denn die Bonner hatten keine Ahnung vom Destillieren. Nur eine Ahnung davon, wie ihr Gin ungefähr schmecken sollte. Dabei half etwas, das ihren Siegfried Rheinland Dry Gin von allen anderen Gins unterscheiden sollte: die Linde. Bekanntlich machte ein Lindenblatt den ansonsten unbesiegbaren Helden der Niebelungen-Sage, Siegfried eben, verwundbar.

Raphael Vollmar (m) und Gerald Koenen (r)Und wo ist der Zusammenhang von Niebelungen und Gin? Nun, gleich neben Bonn, im beschaulichen Ausflugsort Königswinter liegt der Drachenfels, wo Siegfried der weltberühmten Rheinland-Sage nach das Ungeheur besiegte. Soweit der lokale Bezug. Als schwieriger entpuppte sich die Aufgabe einer regionalen Rezeptur. Der Lindenbaum ist zwar symbolisch top, das Lindenblatt erst recht. Aber ein charakteristisches Aroma konnte man nur der Blüte des Lindenbaums abgewinnen. Nach vielen Experimenten in Partnerschaft mit der Eifel-Brennerei stand endlich die Liste der Botanicals für den neuen handcrafted Gin.

Gerald Koenen ist studierter Wirtschaftsrechtler, Raphael Vollmar Bankkaufmann und hat internationales Management studiert. Er führt die Geschäfte das Kaufhauses Vollmar & Söhne in Bonn. Ihre gemeinsame Schnapsidee: ein ausgezeichneter regionaler Gin, der den etablierten Marken die Stirn bieten konnte. Ein Spiel zunächst, das die beiden aber professionell angingen. Gin lag im Trend, besonders an den Theken von Bars der Region. Sie und das Publikum schlossen Siegfried recht schnell ins Herz. Flankiert von einer fast generalstabsmäßig geplanten Teilnahme an internationalen Awards mit den entsprechenden (Überraschungs-)Erfolgen, insbesondere in den klassischen Zielmärkten für Gin, Amerika und Asien, wurde die Legende von Siegfried quasi neu erzählt. Diesmal als die Geschichte eines alkoholischen Trend-Getränks.

Zu den Produkten der Rheinland Distillers im Shop »