Brennerei Hitzer Edelbrände, Neidlingen, Schwäbische Alb

Brennerei Hitzer Edelbrände Portrait Bild

Mit vorzüglichem Kirsch- und Birnenbrand 20 Jahre Medaillen-Regen

Die Brennerei Hitzer in Neidlingen an der Schwäbischen Alb ist ein traditioneller Familienbetrieb. Seit 90 Jahren erzeugt Hitzer Edelbrände und Liköre aus heimischen Kirschsorten wie zum Beispiel Remstäler, Neidlinger Eichele, Dollenseppler, Benjamin und vielen mehr. Tafelkirschen werden frisch ab Hof verkauft. Die Brennerei Hitzer verarbeitet ebenso regionale Apfel- und Birnensorten wie Williams-, Palmisch-, Nägeles-, Pastorenbirne, Neidlinger und Wahlsche Schnapsbirne zu ausgezeichneten Spirituosen.

Die Brennerei Hitzer pflegt das Handwerk der Destillation

Die Natur im Biosphären Reservat Schwäbische Alb gibt mit ihren üppigen alten Streuobst-Beständen den Takt des Arbeitsjahres der Brennerei Hitzer vor. Es beginnt mit dem Schnitt und Pflanzen von Bäumen, gefolgt von Wiesenpflege, Blüte und Kirschernte im frühen Sommer. Im Herbst steht die Ernte weiterer Obstsorten an und den ganzen Winter über wird der Schnaps gebrannt. Auf das Destillieren folgt das Filtern und Einstellen der Trinkstärke in mehreren Arbeitsschritten. Erst nach mehrjähriger Lagerung kommen die Hitzer Edelbrände zum Verkauf.

Auch ein Schwäbischer Whisky befindet sich im breiten Sortiment von Hitzer. Bei den Prämierungswettbewerben der Klein- und Obstbrenner in Nord-Württemberg nimmt die Brennerei Hitzer Edelbrände seit 20 Jahren mit großem Erfolg teil und erreicht stets für verschiedene Produkte Auszeichnungen mit Gold, Silber und Bronze. Eine schöne Bestätigung für das kompromisslose Ringen um Qualität, Jahr für Jahr, Ernte um Ernte! Auch mit dem Qualitätssiegel des Landes Baden-Württemberg ist Hitzer ausgezeichnet.

Zu den Produkten von Hitzer Edelbrände im Shop »