Hausbrennerei Baumgartner, Kaiserstuhl / Baden

Brennerei Portrait Fridolin Baumgartner Bild

Der Auserwählte und Vielprämierte

Seit 1983 stellt die Hausbrennerei Baumgartner Obstbrände höchster Qualität im eigenen Familienbetrieb her. Brennmeister Fridolin Baumgartner ist regelmäßiger Destillata-Teilnehmer und erhält ebenso regelmäßig Prämierungen für seine Spirituosen. Darüberhinaus konnte sich Baumgartner 2016 bereits zum achten Mal als „Auserwählte Destillerie“ Deutschlands und zum fünften Mal unter den besten Europas platzieren. Und zählt damit zu den meistprämierten Brennereien Deutschlands und Europas.

Edelbrände aus der Hausbrennerei Baumgartner haben Eingang in die Bars und Digestif-Sortimente vieler anspruchsvoller Gastronoimiebetriebe gefunden – aus Vogtsburg-Oberbergen am Kaiserstuhl im Süden Deutschlands bis in den hohen Norden und nach Berlin. Die Reihe der edlen Brände stellt Fridolin Baumgartner selbstverständlich ohne Zusatzstoffe aus handverlesenen, vollreifen Früchten her.

39 Auszeichnungen für die Hausbrennerei Baumgartner auf der Destillata

„Mit Herzblut und Freude ans Werk“ ist die Devise Baumgartners, der einst den Bürojob an den Nagel hing, um sich der Brennkunst zu verschreiben. Auf dem elterlichen Hof richtete er eine Hausbrennerei ein und begann, das Obst der Region zu verarbeiten. Dazu muss man wissen, dass der Kaiserstuhl die wärmste Region Deutschlands ist. Davon profitieren nicht nur die bekannten Kaiserstühler Weine, sondern eben auch die Obstbrände.

Der exklusive Schnaps nach Baumgartners Konzept fand allerdings im ersten Anlauf nicht sehr viele Fans. Baumgartners hoher Anspruch an Qualität und sortentypische Aromen war in den 80er Jahren etwas Neues. Erst die Teilnahme an Wettbewerben, allen voran der Destillata, verlieh der Entwicklung der Hausbrennerei Baumgartner einen kräftigen Schub. Kenner, Liebhaber und Gastronomen der weiteren Region und schließlich im ganzen Land wurden aufmerksam auf den Brennmeister, den sie zunächst nicht auf dem Schirm hatten, der aber Jahr für Jahr hohe Auszeichnungen ergatterte. So reiste er zum Beispiel zur Destillata 2014 mit 39 verschiedenen Spirituosen an – und jede einzelne erhielt eine Auszeichnung in Gold, Silber oder Bronze!

Kirschen, Äpfel, Zwetschgen und Erdbeeren für die Destillation bauen die Baumgartners auf dem eigenen Hof an, Mirabellen und Zibarten beziehen sie aus dem Schwarzwälder Peterstal. Das Obst stammt aus kontrolliertem Anbau, je nach Möglichkeit aus Bio-Anbau. Neben den klassischen Obstbränden und -geisten gehören Tresterbrände zu den Spezialitäten. Für eine Brennerei aus einer Weinregion wie dem Kaiserstuhl, eigentlich selbstverständlich. „Arbeiten im Einklang mit Handwerk und Natur“ ist das Motto der von Fridolin Baumgartner. Das Aroma und den Geschmack der Früchte ins Glas zu bekommen ist die Herausforderung, der der sich der Familienbetrieb immer wieder stellt.

Zu den Spirituosen der Hausbrennerei Fridolin Baumgartner im Shop »