Gruß aus der Küche

Die Geschichte von Ginger Cat begann zu einer Zeit, als die Ingwerwurzel noch nicht derart populär und beliebt war wie seit etwa 2015. Ein Kölner erwartete jeden Moment Gäste, aber er hatte noch nichts Originelles zum Anbieten. Da besann er sich auf eine Rezeptur seiner Mutter und improvisierte. Herauskam ein Shot aus frischem Ingwer und Honig – die Geburtsstunde von Ginger Cat Organic Liqueur.

Das Getränk kam sehr gut an. Es folgte der Fluch der guten Tat: Immer wieder musste der Gastgeber – sein Name ist Till Ch. Bohn – sein Ingwergetränk herstellen, bald auch für Freunde zum Mitnehmen für zuhause. Als nächstes ging er dazu über, die Rezeptur weiterzuentwickeln und das exquisite Produkt regelmäßig in Handarbeit zu produzieren und zu verkaufen. Das war etwa 2009. Der Ingwerlikör erhielt seinen geheimnisvollen Namen. Alle Zutaten waren konsequent aus Bio-zertifiziertem Anbau und die Produktion erfolgte in einer CO2-neutralen Umgebung.

Als Basis-Alkohol für den Likör wählte Bohn ein Biowein-Destillat aus. Es reift mindestens 12 Monate im Holzfass aus. Auch der verwendete Akazienhonig und der Ingwer selbst sind natürlich bio. Mit dieser Zutatenliste war die perfekte Harmonie aus fruchtiger Säure, Ingwer-Schärfe und lieblicher Honigsüße gefunden. Der Organic Liqueur wurde auf 30 % Vol. Alkoholgehalt eingestellt. So entfaltet Ginger Cat seinen eigenen Charme und unterscheidet sich eindeutig vom Wettbewerb.

Längst wird der kölsche Biolikör nicht mehr in der häuslichen Küche hergestellt, sondern in der westfälischen Brennerei Ehringhausen. Bohn und die Kornbrand-Manufaktur sind nicht nur Partner im Geiste, sondern auch ganz real. Das Credo der handwerklichen Bioqualität verbindet beide.

Ginger Cat Organic Liqueur im Shop »