Emil Scheibel Schwarzwald-Brennerei, Kappelrodeck

Brennerei Portrait Michael Scheibel Bild

Feuer und Gold

Die Schwarzwald-Brennerei Emil Scheibel zählt nicht nur zu den bekanntesten deutschen Brennereien mit einem großen Sortiment. Sie ist auch eine, die hohen Anspruch an ihre Erzeugnisse stellt und dazu besondere Verfahren einsetzt. 1921 im Schwarzwald-Brennerdorf Kappelrodeck gegründet, wird die Familienbrennerei heute von Enkel Michael Scheibel und Gattin Martina in dritter Generation geführt.

Die Scheibels sehen sich selbst als „Genussmanufaktur“ mit Pioniergeist: „Traditionelle Brennweisheiten, handwerkliches Können und visionäre Verfahren werden immer wieder neu durchdacht, sodass einzigartige Destillate entstehen.“ Zum Beispiel die Destillation über Feuer für die Obstbrände der Reihe „Alte Zeit“: Aus stillgelegten Brennereien im ganzen Schwarzwald trug man Ofensteine zusammen, um daraus Brennanlagen für die Holzbefeuerung zu bauen. Die traditionelle Destillation in Kupferblasen über Feuer sorgt für besonders Aroma-schonende Produktion, eine ungewöhnlich lange Reifezeit tut ihr übriges. Diese Brände haben auffallenden und eigenwilligen Charakter.

Spektakulär ist auch das andere Verfahren der Schwarzwald-Brennerei Emil Scheibel: Die Destillation über Gold. Herzstück der modern konzipierten Brennanlage, quasi das Gegenstück zu den Holzfeueranlagen, sind die eingelegten 22-karätigen Goldplatten. Gold ist bekanntlich chemisch extrem neutral. Es harmonisiert die Obstbrände und aktiviert die unverfälschten Aromen. Die einzigartige Destillation über Gold lässt finessenreiche Edelbrände voller Fruchtgeschmack entstehen.

Nach der Destillation sind Edelbrände aber noch lange nicht fertig. Ihnen steht noch eine Reifezeit in Holzfässern, Korbflschen oder Tongefäßen bevor – bei Scheibel teilweise bis zu 10 Jahren. Jeder Brand sei ein kompliziertes Werkstück, erklärt Michael Scheibel. Im milden Klima des Oberrheingrabens haben Äpfel, Birnen, Kirschen, Zwetschgen, Pflaumen und Mirabellen beste Voraussetzungen, um prächtig zu gedeihen. Die Früchte bezieht Scheibel überwiegend aus der Region von bekannten, langjährigen Lieferanten.

Kappelrodeck am Ausgang des teils schluchtförmigen Acher-Tals zählt nur knapp 6000 Einwohner, aber jede Menge Schnapsbrenner. Die meisten freilich sind „Selbstversorger“, dagegen hat Scheibel es zu landesweiter Bekanntheit geschafft. Die Brennerei Emil Scheibel deckt ein breites Spektrum ab. Neben Edelbränden gehören dazu auch Obstbrände mit Fruchtauszug (Produkt-Reihe „Finesse“), Barrique-Brände aus dem 350-Liter-Eichenfass (Produktreihe „Edles Fass“) sowie Liköre, saisonale Spirituosen und Gin.

Zu den Spirituosen der Emil Scheibel Schwarzwald-Brennerei im Shop »