Clockers Bar Hamburg Bild

Hanseatisches Understatement trifft Szene

An einen alten Londoner Gentlemen’s Club erinnert die Clockers Bar im Herzen von St. Pauli – zum Teil jedenfalls. Andererseits sind da der mit Lichterketten verzierte Baum und das massive Naturholz-Inventar. Sie lassen weniger an Gin und coole Drinks denken, sondern viel mehr an Alternativ-Kneipen der 70er und  80er. Last but not least das echte Moos an der Wand: Das hat sich wohl ein Nerd der Jetzt-Zeit ausgedacht.

Clockers Bar Gin und Kräuterlikör, pur oder gemixt, mit oder ohne Gäste

Die Mischung machts, die geschickt und mit viel Liebe zum Detail inszenierte Zeitlosigkeit zieht das Publikum in Scharen an. Da überrascht es kaum noch, dass die Clockers Bar auch eigene Spirituosen herausbringt, genauer: einen Gin und einen Kräuterlikör. Die Barkeeper der Hamburger Bar verstehen ihr Handwerk vorzüglich. Mit eigenen Rezept-Varianten und teilweise mit eigens hergestellten Säften zaubern sie einzigartige Cocktails. Inklusiv sei hier nur die Mehrwertsteuer, wie ein Witzbold einmal meinte, alles andere ist exklusiv. Im Sinne von herausragend, nicht von teuer.

Der Clockers Gin und der Clockers Kräuterlikör sind so etwas wie die Botschafter der Clockers Bar. Szene-Bar Feeling, in Flaschen abgefüllt, für zuhause. Die Eigenmarken werden von einem Ableger der Bar, Urban Jungle Distillery, professionell produziert.

In diese Eigenprodukte haben die Barkeeper ihr ganzes Wissen und ihre Erfahrung eingebracht. Der Hausgin der Clockers Bar wird von einer spritzig-fruchtigen Hauptnote geprägt, hat aber ebenso Fülle. Ist also universell einsetzbar, pur oder für die Mixology. Den Likör prägen 52 ausgesuchte Kräuter.

Zu den Produkten der Clockers Bar im Shop »