Bosch Edelbrand, Schwäbische Alb

Bodenständigkeit und moderne Technik

In Unterlenningen am Fuß der Schwäbischen Alb stellt der Familienbetrieb Bosch Edelbrand in dritter Generation Destillate und Liköre her. Bodenständigkeit zählt in dieser Gegend viel, der schonende Umgang mit der Natur im Biosphärenreservat ist dessen Ausdruck.

Andreas Bosch erweiterte nach und nach die traditionelle Produktpalette um exquisite Edelbrände und seit 1997 um fassgelagerte Getreidebrände, um Schwäbischen Whisky eben. Zu den Klassikern, die bereits Großvater Johannes Renz herstellte, gehören nach wie vor die Obstbrände von den weit gedehnten Streuobstwiesen, Brände und Geiste von Wildfrüchten wie Vogelbeere und Schlehe oder Haselnuss. Eine Reihe von Raritäten – Edelbränden von über 120 Jahren alten Beständen – wie zum Beispiel Nägelesbirne, Onser Birnle (eine Mostbirne), Eiben oder Rosenapfel runden das Programm von Bosch Edelbrand ab.

Bosch Edelbrand ist eine der ältesten Whisky-Brennereien in Deutschland. Lange vor der Trendwelle, 1997, brachte Bosch seinen ersten Whisky heraus. Mit seiner Whisky-Trilogie hat sich Brennmeister Andreas Bosch inzwischen einen Namen gemacht. Er produziert zwei Single Grain-Whisky aus Alb-Dinkel und einen Single Malt.

Regelmäßige Auszeichnungen bei den Landeswettbewerben des Verbands unterstreichen, dass es Bosch auf konstant hohem Niveau gelingt, die Aromen der Natur in seinen Erzeugnissen zu konservieren.

Zu den Produkten von Bosch Edelbrand im Shop »