Jede Brennerei aus unserem Shop stellen wir Ihnen im Portrait kurz vor. Erfahren sie auch mehr über die Spirituosenmarken der jeweiligen Brennerei.

Eigene Handschrift und der Wille, das Beste zu geben

Die Bauland-Brennerei Alt-Enderle produziert seit 1999 in handwerklicher Tradition. 2017 erhielt die kleine Brennerei beim ISW diverse Auszeichnungen in Gold und Silber. Die Erzeugnisse von Alt-Enderle richten sich an Menschen, die sich zutrauen, ihr eigenes Urteil zu fällen. Die ihre Freude an Neuentdeckungen und an ungewöhnlichen Geschmackserlebnissen haben. Die Brennerei versteht sich als innovative Manufaktur und arbeitet konzentriert an der Weiterentwicklung ihrer Spirituosen. Weiterlesen

Hamburger Fernweh, sorgsam destilliert

Die Altonaer Spirituosen Manufaktur ist die Wiege des Gin Sul. Seit 2013 erobert der Destilled Dry Gin mit seinem einzigartigen Aroma und einer ebensolchen Story die Bars und privaten Spirituosen-Schränke. Destilliert wird in Hamburg, aber die 3000 Kilometer weiter südlich gelegenen Küsten der portugiesischen Algarve spielen eine entscheidende Rolle dabei.

Weiterlesen

Brennerei-Credo: „Nur vom Besten“

Die Augustus Rex Spezialitätenbrennerei gilt als Top-Destillerie. Etliche der regionalen Obstsorten haben die sortenreinen Obstbrände von Augustus Rex wieder in Erinnerung gerufen. Dazu beigetragen hat natürlich das Engagement der beiden Unternehmensgründer für Slow-Food. Georg W. Schenk ist in diesem Netzwerk, das sich für ursprünglichen Genuss und Qualität einsetzt, in verschiedenen Funktionen bis heute aktiv.

Weiterlesen

Qualität, Region und Handwerk seit 1824

Unter der Bezeichnung Avadis Distillery firmiert ein alter saarländischer Famileinbetrieb, der heute von den Brüdern Anndreas und Carlo Vallendar geführt wird. Es ist längst eine hochmoderne Verschlussbrennerei, die bevorzugt regionales Obst, Weinbeeren und Wildfrüchte verarbeitet. Die Faszination der Brennkunst und die gesammelten Erfahrungen bringen die beiden Brennmeister seit enigen Jahren aber auch in die Herstellung von Whisky – dem ersten Single Malt von der Mosel – ein. Weiterlesen

Der Auserwählte und Vielprämierte

Seit 1983 stellt die Hausbrennerei Fridolin Baumgartner Obstbrände höchster Qualität im eigenen Familienbetrieb her. Brennmeister Fridolin Baumgartner ist regelmäßiger Destillata-Teilnehmer und erhält ebenso regelmäßig Prämierungen für seine Spirituosen. Darüberhinaus konnte sich Baumgartner 2016 bereits zum achten Mal als „Auserwählte Destillerie“ Deutschlands und zum fünften Mal unter den besten Europas platzieren. Und zählt damit zu den meistprämierten Brennereien Deutschlands und Europas.

Weiterlesen

Once upon a time in the West – heuer in Bayern

Einer ihrer vielen Trips in und durch die USA brachte zwei Bayern auf die zündende Idee: Wieder zuhause, begannen sie „Moonshine“ selber herzustellen. So bezeichnet man bis heute den auf den amerikanischen Farmen hergestellten Schnaps. Moonshine gibt es in vielen Varianten und Aromen. Die Basis ist in der Regel Mais- und Kornbrand. Die bayerischen USA-Fans, Vater Markus und Sohn Alexander Schnell, entwickelten Schritt für Schritt ein eigenes Sortiment und brachten es unter dem Markennamen Bavarian Moonshine unter die Fans.

Weiterlesen

Heftiger Medaillen-Regen im Westerwald

Als Familienunternehmen blickt die Birkenhof-Brennerei in Nistertal auf mehr als 160 Jahre Firmengeschichte zurück. Ihr Sortiment umfasst neben den traditionellen Westerwälder Spirituosen-Spezialitäten klassische Obstbrände, Alte Brände (Vieilles), Whisky und Gin sowie moderne Liköre. Sagenhafte 18 Gold- und 6 Silber-Medaillen räumte die Birkenhof-Brennerei bei der Edelbrand-Prämierung des Landes Rheinland-Pfalz 2016 ab.

Weiterlesen

Die Brennerin, der Rebell und der Musterknabe

Franziska Bischof ist einfach „Die Brennerin“: Sie brennt nicht nur Obst und Korn, sondern betreibt ihren eigenen Blog und setzt die Tradition der Edelbrennerei Bischof, Warthmannsroth, in vierter Generation fort. Franziska Bischof ist seit 2014 ausgebildete Edelbrand-Sommelière und präsentierte 2015 ihre ersten eigenen Kreationen: „Rebell“, ein Grain Whisky, und „Diwa“, ein Alter Zwetschgenbrand. Die Edelbrennerei Bischof erlangte im Herbst 2015 bei der fränkischen Prämierung insgesamt 4 x Gold und 4 x Silber!

Weiterlesen

Bodenständigkeit und moderne Technik

In Unterlenningen am Fuß der Schwäbischen Alb stellt der Familienbetrieb Bosch Edelbrand in dritter Generation Destillate und Liköre her. Bodenständigkeit zählt in dieser Gegend viel, der schonende Umgang mit der Natur im Biosphärenreservat ist dessen Ausdruck. Andreas Bosch erweiterte nach und nach die traditionelle Produktpalette um exquisite Edelbrände und seit 1997 um fassgelagerte Getreidebrände, um Schwäbischen Whisky eben.

Weiterlesen

Von der Schnapsidee zum Kult-Getränk

Was braucht man, um einen besonders feinen Klaren und einen Gin mit Lokal-Bezug herzustellen? Zunächst die Schnapsidee, dann regionale Zutaten und Bezugsquellen, eine Brennerei und einen Urgroßvater. Der war nämlich Vorbild für den Gründer der Berliner Brandstifter, Vincent Honrodt. Berliner Brandstifter haben sich mit nur zwei, allerdings sehr gepflegten, Produkten in wenigen Jahren den Respekt der Spirituosenwelt und der Craft Spirits Bewegung verschafft.

Weiterlesen

Hanseatisches Understatement trifft Szene

An einen alten Londoner Gentlemen’s Club erinnert die Clockers Bar im Herzen von St. Pauli – zum Teil jedenfalls. Andererseits sind da der mit Lichterketten verzierte Baum und das massive Naturholz-Inventar. Sie lassen weniger an Gin und coole Drinks denken, sondern viel mehr an Alternativ-Kneipen der 70er und  80er. Last but not least das echte Moos an der Wand: Das hat sich wohl ein Nerd der Jetzt-Zeit ausgedacht.

Weiterlesen

Von der Passion zum international anerkannten Profi

Die Edelbrennerei Destilleum wurde vor einigen Jahren von Michael Mayer gegründet. Manche Jungs wollen Fußballer werden, andere Kommissar. Dass aber einer schon mit 16 Jahren Obstbrenner werden will, ist eher selten. Michael Mayer ist so einer. Dabei gab es nicht einmal ein direktes Vorbild in der Familie oder unter Bekannten. Weiterlesen

Streuobst-Schnäpse aus friesischen Bauerngärten

In einem alten Spritzenhaus der Freiwilligen Feuerwehr Terkelstoft beginnt 1990 die Geschichte der Brennerei Dolleruper Destille. Brigitte und Manfred Weyrauch haben das Ziel, aus den vielen Apfel- und Birnensorten der nordfriesischen Region interessante Produkte herzustellen – auch jenseits des beliebten Apfelsaftes. Im Laufe der Jahre kletterte die Produktion von 500 Litern auf ca. 10.000 Liter Roh-Saft aus Äpfeln, Birnen und Quitten. Ein kleiner „Misch-Konzern“ entsteht, der unter anderem aus den regionalen Früchten hochwertigen Destillate herstellt. Weiterlesen

Die Pioniere vom Münchener Hinterhof

Zwei Männer, eine Idee: The Duke Destillerie mit Munich Dry Gin. Wie so oft, wenn etwas nicht zufriedenstellt, finden sich früher oder später Leute, die es besser machen wollen – und es auch können. Daniel Schönecker und Maximilian Schauerte waren solche Leute, damals 2007. Vor sehr langer Zeit also, gemessen am schnellen Auf und Ab von Trends. Das Gin-Revival steckte zu dieser Zeit gerade mal in den Kinderschuhen. Ihre Kreation „The Duke Gin“ war vom Start weg nicht nur ein neuer lokaler Gin, sondern eine neue, recht bald internationale Marke.

Weiterlesen

Wo der Eifelgeist haust

Die Eifel, unendliche Weiten, große Leere – so könnte eine schräge Geschichte beginnen. Es gibt ja Eifel-Krimis in Hülle und Fülle, die sind frei erfunden. Es gibt aber auch die Eifel-Destillerie PJ Schütz, und die ist real. 1925 begann die Geschichte der Eifel-Destillerie mit der Errichtung einer landwirtschaftlichen Kornbrennerei in einem Ort namens Lantershofen.

Weiterlesen

Das feine Eau de Vie – seit 1870

Die Etter Söhne AG zählt zu den traditionsreichsten und zugleich modernsten Spezialitätenbrennereien Europas. Das 1870 begründete Familienunternehmen wird seit September 2012 in vierter Generation von Gabriel und Eveline Galliker-Etter geführt. Markenzeichen der Distillerie vom Zuger See sind die markanten Viereckflaschen. Weiterlesen

Die Mutter aller Doppel-Wacholder kommt aus Hagen

Die Brennerei August Eversbusch steht bei Liebhabern von klaren Schnäpsen ganz weit oben auf der Liste berühmter Spirituosenmarken. „Der“ Eversbusch hat alle möglichen Fährnisse der Geschichte überstanden und wird nach wie vor in der Brennerei in Hagen-Haspe destilliert – immer noch familiengeführt, inszwischen in der sechsten Generation.

Weiterlesen

„There’s no better Gin than Ferdinand’s“

Als Ferdinand’s Saar Gin vor wenigen Jahren die Bühne der Spirituosenwelt betrat, war Gin-Kennern klar, dass soeben eine neue Marke entstand, mit attraktiver Ausstrahlung und klarem Konzept. Gin gibt es viele, und es werden immer mehr. Aber Ferdinand’s hatte es drauf. Der Kniff: Neben einer Vielzahl von Botanicals macht die Riesling-Traube den Unterschied zu den meisten anderen Gin. Der internationale Erfolg stellte sich schnell ein. Weiterlesen

Vom Feld über den Keller ins Glas

Irgendwann im Lauf der 1990er Jahre hatte die Idee, aus seinem Getreide und den Pflanzen des Biosphärenreservats Schwäbische Alb mehr zu machen, als sie wie jeder andere Landwirt Verwertern und Vermarktern abzuliefern. Dass zwei Jahrzehnte eine gewisse Finch Whiskydestillerie zu den herausragenden Vertreter der deutschen Whiskybrennereien zählen würde, war da nicht abzusehen. Weiterlesen

Exakt am Extrakt & das Geheimnis des Glasballons

Die Gansloser Destillerie J. G. Frey hatte schon immer den Anspruch, der Natur und den Ernten von Jahr zu Jahr nur das Beste abzuringen und zu feinsten Destillaten zu verarbeiten. Deshalb sind Gansloser Edelbrände und Spirituosen individuell und je nach Saison auch limitiert. Das ist und bleibt so auch nach einigen unternehmerischen Veränderungen in kurzer Folge. Weiterlesen

12 x mit Gold prämiert, 5 x mit Silber allein in 2014!

Die Edelbrennerei Haas erzeugt ihre zahlreichen sortenreinen Obstbrände ausschließlich in kleinen Kupferblasen durch besonders langsame und schonende Destillation. Dabei werden die unerwünschten Alkohole sensorisch abgetrennt. So erzeugt das 1901 gegründete Familienunternehmen hochwertige Brände und Geiste mit einer besonders klaren und abgerundeten Fruchtaromatik
Weiterlesen

Symbiose zwischen Schöpfung und Können

Zu den ersten Adressen der deutschen Brennerei-Welt gehört seit Jahren die Brennerei Heinrich Habbel im bergischen Sprockhövel, von dem aus es nur noch wenige Schritte zum „Ruhrpott“ sind. In dieser Gemengelage produziert die Destillerie und Brennerei traditionell eine Vielzahl von Bränden, Geisten und Likören, so wie man sie in dem großen Einzugsgebiet zwischen Wupper, Rhein, Ruhr und Ennepe gerne mag. Für uns ist die Habbel eine Top-Destillerie. Weiterlesen

Stets ausgezeichnete Eau de Vie d’Alsace in familiärer Tradition

Seit 1983 führt der elsässische Familienbetrieb Distillerie Hagmeyer den Zusatz „Artisanale“. Das steht für Handwerkskunst, denn Hagmeyer greift auf ein über hundertjähriges Know-how zurück und die Wurzeln der Brennerei sind älter. Die Distillerie Hagmeyer ist spezialisiert auf feine Eau de Vie d’Alsace, die auch auf den Concours General Agricoles in Paris mit schöner Regelmäßigkeit ausgezeichnet werden.

1986 zeichnete der wichtigste französische Sommelier Philippe Nusswitz die Distillerie Artisanale Hagmeyer aus. Weiterlesen

The Home of Glen Els

Mit den ersten Abfüllungen von Whisky aus der Manufaktur Hammerschmiede am Harz in den Jahren 2005 / 2006 etablierte sich eine neue Marke im Whisky-Markt: The Glen Els. Denn diese Whiskies konnten vom Start weg zur internationalen Spitzenklasse zählen. Konsequent hält die Manufaktur Hammerschmiede an Prinzipien wie Handarbeit, Nachhaltigkeit und jeweils kleinen Produktionsmengen – Single Cask Abfüllung – fest. Schnell platzierte sie sich unter den Top-20 Whisky Destillerien weltweit.

Weiterlesen

Stolze Geschichte – aktuelle Prämierungen

Auf das Brauhaus am Lohberg ist man in Wismar besonders stolz: Nicht nur, weil hier seit 2010 außer Bier auch ganz ausgezeichnete Spirituosen erzeugt werden. Das Gebäude ist über 600 Jahre alt und gehört zum Stadtbild der einst blühenden Hansestadt an der Ostsee. Die Brennerei Hinricus Noyte‘ No 1 nennt sich nach dem ersten dort ansässigen Braumeister. Schon drei Jahre nach Gründung wurde Hinricus Noyte zum ersten mal DLG prämiert.

Weiterlesen

Mit vorzüglichem Kirsch- und Birnenbrand 20 Jahre Medaillen-Regen

Die Brennerei Hitzer in Neidlingen an der Schwäbischen Alb ist ein traditioneller Familienbetrieb. Seit 90 Jahren erzeugt Hitzer Edelbrände und Liköre aus heimischen Kirschsorten wie zum Beispiel Remstäler, Neidlinger Eichele, Dollenseppler, Benjamin und vielen mehr. Tafelkirschen werden frisch ab Hof verkauft. Die Brennerei Hitzer verarbeitet ebenso regionale Apfel- und Birnensorten wie Williams-, Palmisch-, Nägeles-, Pastorenbirne, Neidlinger und Wahlsche Schnapsbirne zu ausgezeichneten Spirituosen. Weiterlesen

Die Kirsch-Brenner und Bio-Pioniere

Die Humbel Spezialitätenbrennerei ist fast so etwas wie eine Schweizer Institution. Und Kirschwasser ist der Schweizer Schnaps schlechthin. Was die Vorfahren Max Humbel und seine Söhne begannen, nämlich das Brennen von Obst, allen voran Kirschen, zu bestmöglichen, qualitativ und sensorisch herausragenden Spirituosen, setzt die heutige dritte Generation fort. Mit sortenreinen Kirschbränden und Bio-Produkten hat die Humbel Spezialitätenbrennerei seit 1991 aber dazu eigene, neue Maßstäbe gesetzt. Weiterlesen

Milde Zweifach-Destillate nach Schwarzwälder Tradition seit 1923

Die Destillerie Kammer-Kirsch aus Karlsruhe am Schwarzwald ist nicht nur ein Qualitätsbegriff seit über hundert Jahren, sondern hat auch eine besondere Geschichte: Der badische Landtag erteilte 1909 den Auftrag zur Einrichtung einer Lehr- und Versuchsbrennerei. Ziel der Mission: unverfälschtes Schwarzwälder Kirschwasser herzustellen und weltweit bekannt zu machen. Weiterlesen

Gold- und Silber-Prämierungen Jahr für Jahr

Die Brennerei Liebl aus Bad Kötzting im Bayerischen Wald ist eine Spezialitäten-Brennerei für Obstbrand, Kräuterschnaps und Whisky. Sie wurde 1970 gegründet und gehört mittlerweile zu den wichtigsten Anbietern von Edelbränden und regionalen Spirituosen in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz). Das Spirituosen-Sortiment beinhaltet neben typischen regionalen Schnäpsen und Likören ein breites Spektrum an Obstbränden und Obstgeisten. Weiterlesen

Mission possible: Unverfälschte Aromen der Natur herausarbeiten

Den Familienbetrieb Marder Edelbrände führt Stefan Marder seit 2009 in der dritten Generation. Ansässig in Albbruck – Unteralpfen, einem kleinen Dorf im Naturpark Süd-Schwarzwald, verarbeitet die Brennerei Marder nur bestes Obst der nahen und weiteren Region. So war Marder Edelbrände schon nach wenigen Jahren als Top-Destillerie anerkannt. Weiterlesen

Vom Hinkelstein über Buchweizen zum Whisky

Die Distillerie des Menhirs könnte bretonischer nicht sein: Benannt nach den Menhiren, den bis heute mysteriösen Hinkelsteinen der Kelten-Zeit, ist das Familienunternehmen seit 1921 in der südlichen Bretagne in der Nähe von Quimper ansässig. International bekannt wurde die Distillerie des Menhirs seit Beginn des Jahrtausends dadurch, dass sie den weltweit ersten Whisky aus Buchweizen herausbrachte.

Weiterlesen

„Geduld will bei dem Werke sein“

Und Winzer haben Geduld. Ganz besonders, wie es scheint, in Franken. Die Familie Mößlein machte sich erst in den 1980er Jahren auf, Weinbau zum Vollerwerb auszubauen. Bis dahin war das Hofgut ein landwirtschaftlicher Mischbetrieb. Zum Wein gesellte sich nach und nach die Destillation von Trester und regionalem Obst, so dass sich das Weingut Mösslein zu einer Brennerei weiterentwickelte.

Weiterlesen

Spezialität: Mispel, Fassstärke (Cask Strength) und sortenreine Obstbrände

Die Geschichte der Monter Edelobst-Brennerei reicht zurück ins Jahr 1849, die der Inhaberfamilien sogar noch weiter. Das denkmalgeschützte Stammhaus der Monters in Hemmersdorf nahe der französischen Grenze stammt aus dem 18. Jahrhundert. Die Brennerei verfügt über weiträumige Streuobstwiesen mit vielen alten Hochstämmen. Ein Potenzial, aus dem Monter mit Erfolg schöpft. Weiterlesen

Die Neun Quellen des Guten

Die Number Nine Spirituosen Manufaktur wurde 1999 Worbis gegründet. № 9 ist ein Ableger der Brauerei Neunspringe, die der Göttinger Bernd Ehbrecht als ehemaligen VEB-Betrieb übernommen hatte. Das Hauptstandbein ist bis heute die Produktion alkoholfreier Getränke und verschiedener Biersorten aus dem weichen Wasser der Quellen in Eichsfeld-Worbis. Mit Edelbränden, Likören und vor allem einem neuen Single Malt Whisky setzt die junge Brennerei streng auf Klasse statt Masse.

Weiterlesen

Auferstanden aus Pferdeställen

Die Preussische Whisky Distillery ist sicher eine der aufregendsten Neugründungen der europäischen Whisky-Szene. Aus der ehemaligen Schönemark’schen Gutsbrennerei entstand nach Jahrzehnten des Verfalls (wieder) eine moderne Brennerei, die sich nur eines auf die Fahnen geschrieben hat: Den Preussischen Whisky schlechthin zu produzieren. Keine Kornbrände mehr, kein modischer Schnickschnack, stattdessen ein anspruchsvolles Produkt und eine profilierte Marke.

Weiterlesen

Die Siegfried Legende neu erzählt

Rheinland Distillers sind eines der erstaunlichsten Start-up Unternehmen aus der Welt der Craft Spirits. Selten war eine „Schnapsidee“ so erfolgreich. Gerald Koenen und Raphael Vollmar hatten sich zum Ziel gesetzt, eine charakteristische regionale Spirituosenmarke zu etablieren – natürlich auf Basis eines ebensolchen sauber erzeugten Produktes. Seit 2014 räumt ihr Siegfried Rheinland Dry Gin international eine Trophäe nach der anderen ab. Weiterlesen

Sortenreiner Obstbrand und Moselweine seit 1860

Das Obst-Brennen hat bei Weingut und Destillerie Sailler in Osann an der Mosel eine lange Tradition. Unter der Leitung von Harald Sailler nahm der Familienbetrieb ab 1996 regelmäßig an verschiedenen Qualitätswettbewerben und Prämierungen teil. Mit etlichen Erfolgen, die den hohen Qualitätsstand der Obstler und Edelbrände bestätigen. Weiterlesen

Feuer und Gold

Die Schwarzwald-Brennerei Emil Scheibel zählt nicht nur zu den bekanntesten deutschen Brennereien mit einem großen Sortiment. Sie ist auch eine, die hohen Anspruch an ihre Erzeugnisse stellt und dazu besondere Verfahren einsetzt. 1921 im Schwarzwald-Brennerdorf Kappelrodeck gegründet, wird die Familienbrennerei heute von Enkel Michael Scheibel und Gattin Martina in dritter Generation geführt. Weiterlesen

Harzer Spirituosen Spezialitäten reloaded

Er ist wieder da, der Luchs im Harz. Die europäische Wildkatzenart ist zurückgekehrt in die Region, in der sie vor über 200 Jahren ausgerottet wurde. Die Destillerie Schneider ließ sich von der Luchs-Rückkehr zur Namensgebung ihrer neuen Reihe Harzer Spirituosen-Spezialitäten inspirieren. Die Parallele zwischen Harzer Tier und Harzer Schnaps liegt auf der Hand.

Weiterlesen

Barrique, Obstbrand Reserve und Whisky seit 6 Generationen

Die Steinwälder Haus-Brennerei Schraml ist eine der ältesten Brennereien in Deutschland und wird in der sechsten Generation von der Familie geführt. Bereits seit 1818 werden auf Grund des vom damaligen Königreich Bayern verliehenen Rechts aus regionalen Zutaten Obstbrände und Kornbrand hergestellt. Weiterlesen