Auszeichnungen und Spirituosen-Wettbewerbe

Auszeichnungen, Spirituosen-Wettbewerbe und Prämierungen

Auszeichnungen, Spirituosen-Wettbewerbe und Prämierungen bieten eine zuverlässige Orientierung für den Verbraucher. Jedes Jahr werden auf diversen Veranstaltungen und Messen die jeweils neuen Obstler, Whsiky, Eau de Vie und Co. verkostet und sensorisch bewertet. Die Auszeichnungen und Prämierungen werden meist nach einem Punktesystem von einer mehrköpfigen Jury ermittelt, die die geruchliche und geschmackliche Qualität im Verhältnis zu den jeweiligen Wettbewerbern feststellt.

Aus Tradition und Gründen der spezifischen Gesetzgebung besteht die große Mehrzahl der Brennereien in Deutschland aus kleinen und mittleren Betrieben, den sogenannten Kleinbrennern. Vor allem sie nehmen Spirituosen-Wettbewerbe wahr. Ihre regionalen Spirituosen schneiden oft ganz hervorragend ab. Begehrt sind die Auszeichnungen in Gold und Silber.

Wie soll man vor lauter Auszeichnungen den Überblick behalten?

Nur die wenigsten Genießer und Freunde regionaler Spirituosen werden über das Know-how und die Erfahrung von Sommeliers verfügen. Und auch nicht über genügend Zeit, ständig Neues auszuprobieren. Last, but not least: Das Portemonnai soll geschont werden und – nun ja – die Gesundheit natürlich auch! Deshalb helfen die Prämierungen bei der Kaufentscheidung.

In unserem Shop finden Sie Edelbrände aus Obst und Wildfrüchten, Liköre, Tresterband viele andere regionale Spirituosen mit Auszeichnungen in Gold, Silber und Bronze.

Prämierte Brände auf brandgeister.de finden » Auszeichnung mit Gold » Auszeichnung mit Silber » Auszeichnung mit Bronze »


 

Prämierungen und Wettbewerbe für Spirituosen - Wer blickt da noch durch?

Auszeichnungen und Prämierungen sind eine zuverlässige Hilfe für den Kunden

Auszeichnungen können nicht nur die Produkte, sondern auch die Brennereien als Betriebe erhalten, wenn ihre Leistungen insgesamt herausragend sind oder sie zum Beispiel erfolgreich neue Spirituosen kreieren. Spirituosen-Wettbewerbe sind bei den meisten Brennereien begehrt. Viele versprechen sich davon eine höhere Werbewirkung.

Doch nicht jede Brennerei legt besonderen Wert darauf, jeden einzelne ihrer Auszeichnungen auch auf den Flaschen und in der Werbung kenntlich zu machen. Dafür spricht einiges, wenn die Brennerei zum Beispiel über die ganze Produktpalette seit vielen Jahren ein hohes Qualitätsniveau einhält. Wie sie also mit Prämierungen umgeht, ist jeweils Entscheidung der Brennerei.

Auch Betriebe als Ganzes erhalten Auszeichnungen

Für Kunden bedeutet dies, dass der Umkehrschluss nicht gilt: Nur weil ein Produkt keine Auszeichnungen trägt, muss es nicht schlechter sein als eines, das damit besonders beworben wird! Damit also durch das Weglassen der Auszeichnungen in Werbung und Verkauf kein falscher Eindruck entsteht, haben wir eine weitere Kategorie gebildet: Top-Destillerien. Sie soll anzeigen, dass die jeweilige Brennerei zuverlässiger Qualitäts-Erzeuger ist, obwohl sie nicht jedes einzelne ihrer prämierten Produkte kennzeichnet.

Top Destillerien auf brandgeister.de »


Einen kurzen Überblick über die wesentlichen Auszeichnungen geben wir Ihnen im Folgenden:

DLG-Prämierung

Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) führt jedes Jahr Qualitätsprüfungen für alle Produktgruppen im Bereich der Lebens- und Genussmittel durch. Über eine Prämierung in Gold, Silber oder Bronze entscheidet die sensorische Qualität (Aussehen, Konsistenz, Geruch und Geschmack) des Produkts. Die Bewertung basiert auf Labortests sowie Zubereitungs-, Verpackungs- und Kennzeichnungsprüfungen. Als Organisation der deutschen Agrar-und Ernährungswirtschaft finanziert sich die DLG, ein eingetragener Verein, über ihre Einnahmen für Dienstleistungen, Mitgliedsbeiträge und öffentliche Zuschüsse.

DLG PrämienDas Bewertungsschema: Eine DLG-Prämierung in Gold erhalten Produkte, die alle Testkriterien fehlerfrei erfüllen. Eine DLG-Prämierung in Silber erhalten Produkte, die eine geringe Abweichung in einem Prüfkriterien aufweisen (z.B. Geruch, Geschmack). Alle anderen Testkriterien wurden fehlerfrei erfüllt. Eine DLG-Prämierung in Bronze erhalten Produkte, die mehrerer geringe Abweichungen in verschiedenen Prüfkriterien oder eine stärkere Abweichung in einem Prüfkriterium aufweisen. Alle anderen Testkriterien wurden bestanden.


Prämierungen der Verbände

Die in einem Bundesverband zusammengeschlossenen Landes- und Regionalverbände der Klein- und Obstbrenner in Süddeutschland führen verschiedene Wettbewerbe und Auszeichnungen durch. Der Verband zählt insgesamt 30.00 Mitglieder. Sie verarbeiten überwiegend Obst von Streuobstwiesen. Nach Angaben des Verbandes gibt es allein in Baden-Württemberg ca. 180.000 ha Streuobstwiese mit 12 Millionen Streuobstbäumen.

Der Verband badischer Klein- und Obstbrenner e.V bewertet in zweijährigem Turnus an die 3.000 Produkte und vergibt Prämierungen in Gold, Silber und Bronze.

In Bayern führen der Fränkischer Klein- und Obstbrennerverband, der Kleinbrennerverband – Lindau und der Südostbayerischer Verband der Obst- und Kleinbrenner e.V. führen gemeinsam die Bayerische Obstbrandprämierung durch.

Weitere Landesverbände:
Verband der Klein- und Obstbrenner Südwürttemberg-Hohenzollern e.V.
Verband der Klein- und Obstbrenner Nordwürrtemberg e.V.
Verband Rheinischer und Saarländischer Klein- und Obstbrenner e. V.
Verband Pfälzer Klein- und Obstbrenner e. V.


Destillata

Die Destillata ist ein internationaler Wettbewerb für Brennereien und ihre Erzeignisse. Er wird einmal jährlich vom österreichischen Bauernverband durchgeführt. Man unterscheidet die „Destillata-Classic“, zu der nur ungezuckerte Brände eingereicht werden dürfen, und die „Destillata-Special“, bei der sich alles um Spirituosen, Liköre, Weinbrände dreht.

Ausgezeichnet werden unter anderem, unterschieden nach Sorten, der „Edelbrand des Jahres“, die „Destillerien des Jahres“, der beste „Newcomer des Jahres“ sowie die Landessieger Deutschland, Italien und Ungarn.

Das Bewertungsschema: Gold (18-20 Punkte), Silber (16-17 Punkte), Bronze (14-15 Punkte).


Internationaler Spirituosen Wettbewerb ISW

Seit 2004 wird der Internationale Spirituosen Wettbewerb ISW ausgerichtet.

Die Juroren sind Experten aus Forschungsanstalten, den Reihen der Hersteller, des Handels und der Gastronomie. Nach genauen Regel und einem festen Muster bewerten sie die zum Wettbewerb eingereichten Spirituosen nach Aussehen, Sensorik und Geschmack. Dabei spielt der Geruch des Produkts nach Reintönigkeit und Typizität der Obstsorten oder der Destillat-Kategorie eine wichtige Rolle. Anschließend stellen die Juroren fest, ob die Zunge bestätigt, was Auge und Nase wahrgenommen haben. Am Ende beurteilen sie den Gesamteindruck, die Harmonie der Aromen und des Alkohols. Das Ergebnis wird in Form einer Punktzahl, max 100, festgehalten.


IWSC

Die International Wine & Spirit Competition (IWSC) besteht als erster Wettbewerb seiner Art seit 1969. Die weltbesten Weine, Destillate und Liköre werden Jahr für Jahr ermittelt. Das ist natürlich relativ zu verstehen, denn die Auswahl hängt davon ab, welche Hersteller welche ihrer Produkte der Jury zur Verkostung einreichen. Angesichts der Vielzahl regionaler Brennereien und Erzeugnisse  handelt es sich dabei um einen Bruchteil dessen, was ein Jahrgang jeweils zu bieten hätte.

Allerdings genießt die Bewertungs-Prozedur des IWSC mit Blindverkostung, zweistufigem Verfahren sowie detaillierten chemischen und mikrobiologischen Analysen großes Ansehen. Die Jury ist international hochkarätig besetzt mit Vertretern aus Hersteller- und Kundenkreisen, Sommeliers, Ausbildern oder anerkannten Journalisten. Aus etwa 90 Ländern der Erde werden Weine, Spirituosen und Liköre eingereicht. Insofern bürgt eine Auszeichnung durch den IWSC für herausragende Qualität auf internationalem Niveau.


World Spirits Awards

Bei den World Spirits Awards geht es nicht alleine um Eau de Vie – Brände und Geiste aus Obst also – sondern um alle Spirituosen-Arten, die es auf der Welt gibt. So bewerben sich z.B. auch Hersteller von Cognac, Whisky & Whiskey, Vodka oder Absinth mit ihren Erzeugnissen um eine dieser prestigeträchtigen Prämierungen.

Ausgezeichnet wird in einer Vielzahl von Kategorien. Der Award „Spirit of the Year“ wird nach Sorten unterschieden. Entsprechend gibt es die Prämierung als „Destillery of the Year“.

Das Bewertungsschema: Doppel-Gold (96 bis 100 Punkte), Gold (90 bis 95 Punkte), Silber (80 bis 89 Punkte, Bronze (71 bis 79 Punkte).


Concours Générale Agricole

Das französische Landwirtschaftsministerium in Paris organisiert den Concours Générale Agricole für französische Produkte bereits seit 1870. Zur Bewertung kommt praktisch alles, was Landwirtschaft, Lebensmittelindustrie sowie Tier- und Pflanzenzucht zu bieten haben. Traditionell ist eine Auszeichnnug mit einer der begehrten Medaillen (d’Or, d’Argent und de Bronze) ein zuverlässiges Qualitäts-Merkmal, dem man als Kunden vertrauen darf.


Prämierung durch Bundesländer

Erstmals 2014 hat das bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten den sogenannten Staatsehrenpreis für Bayerns beste Brenner ausgelobt.

Das Bundesland Rheinland-Pfalz vergibt sogenannte Kammerpreismünzen in Gold, Silber und Bronze nicht nur für Wein und Sekt, sondern auch für Destillate und Liköre.